Boeing 747 Olympic Airways - SX-OAD

Artikelnummer: 1684

Kategorie: Aviationtag


29.90 CHF

inkl. 7,7% MwSt. (Brief bis 2cm)

sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 2 Werktage

Stk


"KALIMERA OLYMPIC AIRWAYS"

Bereits im August 1979 wurde die Boeing 747-200 mit der Manufacturer's Serial Number (MSN) 21684 als 9V-SQI registriert und an Singapore Airlines ausgeliefert. Lediglich sechs Jahre flog die Maschine für die asiatische Fluggesellschaft, bevor sie im April 1985 von Olympic Airways übernommen wurde. Mit der neuen Registrierung SX-OAD und dem Taufnamen "Olympic Flame" ging es für die Boeing 747 17 Jahre lang in die Luft. Von Januar 2002 bis Dezember 2020 konnte man das Flugzeug in Museum Bruntingthorpe bewundern.

Hinweis:
Wer einen neu aussehenden Tag ohne Kratzer und Patina möchte, sollte diese Edition nicht kaufen. Der SX-OAD Boeing 747 Aviationtag Serie sieht man eindeutig ihr Alter und die Standzeit von gut 20 Jahren in Bruntingthorpe an. Jeder Aviationtag trägt Spuren der Luftfahrgeschichte und hat durchaus Unebenheiten, Kratzer und potentiell Lackabplatzungen auf der Vorder- und/oder Rückseite, was aber auch die Einzigartigkeit jedes einzelnen Tags ausmacht und somit kein Reklamationsgrund ist.

Bei der Verwendung als Schlüsselanhänger oder als Kofferanhänger empfehlen wir unbedingt die Nutzung der Aviationtag Schutzhülle.

Boeing 747:
Die Boeing 747, ist ein vierstrahliges Großraumflugzeug, das seit den 1960er Jahren die Luftfahrt erobert hat. 1969 absolvierte die erste 747 Maschine ihren Jungfernflug und blieb bis 2005 das größte Passagierflugzeug der Welt. Ihre Flügelspannweite umfasst 64,44 Meter, die vertikale Auslenkung an der Flügelspitze beträgt bis zu 16 Meter. Der markante "Buckel" ist charakteristisch für ihre Silhouette, daher auch ihr Spitzname Jumbo Jet.

Unsere SX-OAD ist eine Boeing 747-200B - ein reines Passagierflugzeug und das Basismodell der 747-200-Modellreihe. Sie basiert auf der 747-100, hat jedoch ein höheres Startgewicht von maximal 377.842 kg und eine vergrößerte Reichweite. Der Prototyp absolvierte am 11. Oktober 1970 seinen Erstflug und hatte nur drei Fenster pro Seite auf dem Upper Deck. Erst 1971 wurde eine Version mit je zehn Fenstern vorgestellt, deren Prototyp an Qantas ging. Die Fertigung wurde im Jahr 1972 auf die Version mit der verlängerten Fensterreihe umgestellt, so dass unsere ehemalige Singapore Airlines und Olympic Airways auch über je 10 Fenster pro Seite verfügte. Die  letzten beiden gebauten 747-200B gingen 1990 an die US Air Force.


Artikelgewicht: 0,02 Kg

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.